Besuchen Sie unsere Seite
Logo
 4. November 2019
 
OÁSIS Infobrief
 
Liebe Gäste der Oásis,
 
Kastanien, Naturschutz, Gastronomie und Traditionen
 
“No dia de S. Martinho, lume, castanhas e vinho” ("Am Martinstag Feuer, Kastanien und Wein"). Das Sprichwort deutet an, was die Algarve in diesem Monat prägt – und dazu passt der “Verão de São Martinho”, der Martinssommer mit fast spätsommerlichem Wetter
Essen 1

Essen 2
Gegen kühle Temperaturen im November hilft am besten eine Portion Kastanien, mit grobem Meersalz auf dem Holzkohlenfeuer geröstet. Kastanien kommen vor allem aus Zentral-Portugal und der Nord-Region Trás-os-Montes, wo sie bis heute als Grundnahrungsmittel beinahe so wichtig sind wie Kartoffeln. In der Algarve ist die Nussfrucht ein jahreszeitlicher Gourmet-Spaß. Sie wird in vielen Straßen frisch aus dem Feuer verkauft und man sollte sie unbedingt probieren. Die uralte Sitte der Kastanien wird mit den jungen Wein des Jahres verbunden – auch das hat Tradition: In vergangenen Zeiten war es in Portugal verboten, den neuen Wein vor dem Martinstag auszuschenken. So wandelte sich hier die Rolle des Heiligen Martin vom Schutzpatron der Reisenden, Bettler und Armen zum Beschützer der Trinker, die in dieser Zeit 'Água Pé' trinken, ein Tresterschnaps, gebrannt aus den Resten der Weinproduktion.
Chamaeleon
Tourismus und Naturschutz sind in der Algarve kein Widerspruch. Aufmerksame Spaziergänger können im grünen Hinterland seltene Tiere wie den im Bestand bedrohten Iberischen Luchs und Chamäleons beobachten. Nun wird ein Schutzprojekt für die Echse mit dem wandlungsfähigen Farbkleid gefördert, da die Zahl der hier heimischen Art drastisch zurückgeht. Nach dem Vorbild der Zuchtstation für den Iberischen Luchs bei Silves soll ein Zentrum für Chamäleons geschaffen werden. Weitere als förderungswürdig eingestufte Projekte sind „PortugalECOntigo“, das über Umweltverschmutzung durch Plastik informiert und Tipps gibt, wie man Plastikabfälle vermeiden kann. Ähnliches will auch „Plástico ZERO“, in dessen Rahmen Plastikflaschen in den Schulen abgeschafft und durch Aluminiumflaschen ersetzt werden sollen.
Kastanien

Bei einem Aufenthalt in der Algarve ist es geradezu Pflicht, eines der zahllosen Fisch-Gerichte zu probieren. Doch die fangfrischen Geschenke aus dem Meer lassen oft viele andere regionaltypische Rezepte außer Acht. Zu Unrecht. Das haben nun auch die Restaurants verstanden und besinnen sich auf Traditionen (oft in modernem Gewand), denn auch die Gäste möchten etwas essen, dass sie nicht ebenso bei Reisen in andere Ecken der Welt serviert bekommen. Bis zum kommenden Sommer lädt die Region zu einem “Festival der vergessenen Aromen”, das eine Wiedergeburt weitgehend missachteter Rezepte und Ingredienzen einläuten will. Dazu gehören unter anderem Obst und Gemüse, das nur in dieser Region wächst, aber auch lokaltypische Zubereitungen bekannter Speisen. Wenn Sie Ferien in Ferragudo machen, trauen Sie sich, ein Gericht zu probieren, dass Ihnen gänzlich unbekannt ist. Sie werden angenehm überrascht sein..
Tunfisch
Die Speisekarte der Algarve wird meist mit Sardinen in Verbindung gebracht. Der Thunfisch gerät dabei in Vergessenheit, obwohl dessen Fang ebenfalls großes sozio-ökonomisches Gewicht in der Region hatte, insbesondere für die Stadt Tavira. Nun gewinnt diese Geschichte touristische Bedeutung. Das EU-Projekt der „Thunfischroute“ (https://tunaroute.com) führt auch durch die Algarve und vereint mehrere touristische Angebote u.a. hier und in Andalusien. So soll eine nachhaltige, transnationale nautische Route entstehen, die auf der Geschichte des Thunfischfangs im Mittelmeerraum basiert.
Last-Minute-Angebot: November/ Anfang Dezember
Nach einer kompletten Buchung der Ferienanlage für ein Geburtstagsevent, haben wir noch reichlich Platz um dem Novemberwetter zu entkommen.

www.ferragudo-oasis.com

    Email:info@ferragudo-oasis.com
    Email:info@algarve-smile.com
    Phone:+351 282 077 825
Phone:+49 [0] 174 191 4448
Copyright © 2018, OASIS - Espiral Azul, Ferragudo, Portugal.

Ich möchte aus ihrem Verteiler gelöscht werden. unsubscribe.